Vortrag zum Bundesteilhabegesetz jetzt anfordern

Vechta - Ziel des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) ist es, die Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen zu verbessern. Doch für diejenigen, die von den Änderungen eigentlich profitieren sollen, sowie für ihre Angehörigen und Betreuer sind die neuen Vorgaben vielfach mit offenen Fragen und Unsicherheiten verbunden. Die Angehörigen- und Betreuerbeiräte des Andreaswerkes haben dieses Problem bereits früh erkannt und Ende vergangenen Jahres eine neue Veranstaltungsreihe zum BTHG ins Leben gerufen. Auf dem zweiten von mehreren geplanten Infoabenden referierte jetzt Rechtsanwalt Sebastian Tenbergen vom Bundesverband der körper- und mehrfachbehinderten Menschen unter anderem über die Themen Leistungsbeantragung und Bedarfsermittlung.

Wer die Veranstaltung nicht besuchen konnte oder die Ausführungen des Referenten noch einmal nachlesen möchte, hat ab sofort die Möglichkeit, den Vortrag in schriftlicher Form anzufordern. Ansprechpartnerin hierfür ist Stefanie Stolle aus dem Fachbereich Wohnen und Assistenz des Andreaswerkes (E-Mail: ). Der Fachbereich weist darauf hin, dass der Vortrag ausschließlich digital, als PDF im E-Mail-Anhang, verschickt wird.