Neuer Sprinter erleichtert Freizeitgestaltung

Vechta – Mobilität und die Möglichkeit, gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, gehen Hand in Hand. Doch spontan in den Bus, auf das Rad oder gar ins eigene Auto zu steigen, ist gerade für Menschen mit stärkeren Beeinträchtigungen oftmals keine Option. Entsprechend groß ist in Einrichtungen der Behindertenhilfe der Bedarf an Fahrzeugen, mit denen individuell Freizeit gestaltet werden kann. So auch im Andreaswerk.

Dort soll künftig ein neuer, komplett gesponserter Sprinter das Organisieren von Ausflügen und Ausfahrten für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen erleichtern. Rund 50 Betriebe, Einzelhändler, Dienstleister und Ärzte aus der Region hatten ihr Logo auf dem Fahrzeug platzieren lassen und somit dessen Finanzierung erst ermöglicht. Matthias Warnking, Geschäftsführer Andreaswerk, Hermann-Josef Heitkamp, Kaufmännischer Leiter, und Guido Moormann, Fachbereichsleiter Wohnen und Assistenz, luden die Sponsoren jetzt zur offiziellen Übergabe in die Landwehrstraße ein.

Die große Resonanz mache deutlich, dass das Andreaswerk in der Region bekannt sei und einen guten Ruf genieße, betonte Geschäftsführer Matthias Warnking im Rahmen des Termins. Mit ihrer Teilnahme an dem Projekt würden die Sponsoren demnach auch ein ideelles Signal senden. „Sie zeigen damit, dass sie uns und unsere Arbeit unterstützen. Vielen Dank dafür!“, so Warnking.

Geplant ist, dass der Neunsitzer vor allem den Bewohnern der drei stationären Wohnstätten des Andreaswerkes in Lohne zugutekommt. Aber auch in anderen Bereichen, wie der Ambulanten Wohnassistenz oder dem Familienunterstützenden Dienst, sieht Fachbereichsleiter Guido Moormann weitreichende Einsatzmöglichkeiten. „Viel geparkt werden“, versprach er den Anwesenden abschließend, „soll der Sprinter jedenfalls nicht.“


fahrzeugspende lq
Matthias Warnking (5. V. li.), Geschäftsführer Andreaswerk, Hermann-Josef Heitkamp (li.), Kaufmännischer Leiter, und Guido Moormann (re.), Fachbereichsleiter Wohnen und Assistenz, hatten die Sponsoren zur offiziellen Fahrzeugübergabe eingeladen.

Foto: Thiel