Gemeinschaft ohne Grenzen

In den integrativen Krippen und Kindergärten begegnen sich Kinder mit und ohne Förderbedarf. Wir fördern die Mädchen und Jungen integrativ und unterstützen sie in ihrem Lernen aus eigenem Antrieb.

Die Betreuungszeit in den integrativen Gruppen beträgt für alle Kinder mindestens 5 Stunden täglich.

Es werden Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf gemeinsam betreut. Neben zwei Erzieherinnen begleitet zusätzlich eine Heilpädagogische Fachkraft eine integrative Gruppe. Therapiemaßnahmen wie z. B. Sprachtherapie und Physiotherapie werden nach medizinischer Verordnung im Haus durchgeführt. Regelmäßiges Schwimmen und das Therapeutische Reiten ergänzen das Förderangebot.