Aktuelles

PHW - Gruppe zu Gast in der Werkstatt

PHW engagiert sich für Insektenvielfalt: Ein sozialer Tag der Auszubildenden im Andreaswerk

Anfang Dezember begaben sich die PHW-Auszubildenden zu einem ganz besonderen Projekt auf den Weg zum Andreaswerk in Vechta. Hier fand ein sozialer Tag statt, der ganz im Zeichen der Artenvielfalt stand. Gemeinsam mit zwei Mitarbeitern der gemeinnützigen Einrichtung haben acht PHW-Azubis mit der Nachhaltigkeitsmanagerin Jana Ecke 350 Nist- und Überwinterungsplätze für Insekten gebaut „Im Andreaswerk haben wir einen regionalen Kooperationspartner für den Bau der Insektenhotels gefunden. Diese wurden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Rechterfeld als nachhaltige Weihnachtsüberraschung übergeben“, sagt Jana Ecke. Die Insektenhotels sollen den Insekten einen neuen Lebensraum bieten und auf diese Weise deren Überleben sichern. Wichtig ist dies für diejenigen Insektenarten, die bereits bedroht und für den Menschen sowie für die Natur von unmittelbarer Bedeutung sind. „Gleich zu Beginn stand für beide Partner fest: Ein sozialer Tag mit den Auszubildenden der PHW-Gruppe im Andreaswerk ist eine tolle Idee“, so Martin Sander, stellvertretender Fachbereichsleiter Werkstatt, und Wilfried Kruse-Bartels, Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung, vom Andreaswerk.
An diesem Aktionstag gewährte Wilfried Kruse-Bartels einen Blick hinter die Kulissen einer gemeinnützigen Einrichtung. Er führte durch alle Abteilungen des Andreaswerkes an den Standorten Landwehrstraße in Vechta sowie Brägeler Forst in Lohne und erläuterte die Historie, die Strukturen und das familiäre Miteinander. Das Andreaswerk fördert und betreut mit seinen staatlich anerkannten Einrichtungen und Diensten über 1.700 Menschen mit Beeinträchtigungen aus dem Landkreis Vechta.

PHW
 
Foto: PHW-Gruppe